Partnersuche und Fetische

Fetische bei der Partnersuche

Ist die Partnersuche erfolgreich, geht es später auch um den Sex und die sexuellen Vorlieben. Heute durchleuchten wir für euch mal eine Nische dieser Vorlieben. Die Fetische.

Was ist ein Fetisch?

In der offiziellen Definition wird sexueller Fetischismus in der Regel als eine sexuelle Neigung verstanden, bei der meist ein Gegenstand, der sogenannte Fetisch, als Stimulus der sexuellen Erregung und Befriedigung dient.

Fetische. Ist das eigentlich normal?

Wir sagen „es kommt drauf an“. Vieles kann man aber sehr entspannt sehen. Es gibt aber halt sexuelle Neigungen, die in der heutigen Gesellschaft eher akzeptiert sind und über die man ggf. auch mit guten Freunden sprechen kann, ohne schief angeguckt zu werden. Für viele Menschen ist der sexuelle Höhepunkt nämlich schon der Sex im dunklen Schlafzimmer und das ist auch voll in Ordnung. Nennen wir das einfach mal den Normalo-Fetisch.

Und dann gibt es die richtigen Fetische, die oft nur hinter verschlossen Türen ausgelebt und eher geheim gehalten werden. Warum das so ist, ist ein Thema für sich. Wir holen den Fetisch heute für euch mal ein Stück aus der Tabu-Ecke und sagen hier ganz offen: Erlaubt ist, was euch Spaß macht! ABER es muss sich immer im Rahmen der Gesetze bewegen und immer einvernehmlich sein!

Welche Fetische gibt es?

Wir durchleuchten hier einmal einige „gängige“ Fetische. Also die, die am häufigsten vorkommen. Das ist natürlich eher an Einsteiger und interessierte Leser gerichtet. Wer bereits weitere Fetische kennengelernt hat oder einen Fetisch regelmäßig auslebt, dem machen wir hier eh nichts mehr vor.

Fuß- und Sockenfetischismus

Von großer Bedeutung für die Erregung ist bei diesem Fetisch alles, was mit den Füßen zu tun hat. Auch getragene Socken können von Interesse sein, weil dort ja Füße drin gesteckt haben. In der Partnersuche zielt der Fetisch regelmäßig auf die Füße des Gegenübers ab. Also küssen, riechen und lecken der Füße oder auch der Footjob, die Fußvariante des Handjobs.

Lederfetischismus

Leder ist eigentlich schon eine sehr normale Form des Fetischismus. Der Lederkerl der Village People gilt z.B. weithin als der Inbegriff des homosexuellen Stereotypen. Und das nicht ohne Grund. Leder hat für viele Menschen eine anziehende Wirkung und steigert die Erregung, wenn es z.B. als Kleidungsstück in das Liebesspiel integriert wird. Lederstiefel, Ganzkörperanzüge, Masken etc. der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. In der Partnersuche werden häufig Menschen gesucht, die denselben Fetisch bevorzugen und sich gemeinsam an und mit Leder Spaß haben.

Gummifetischismus

Hier könnten wir eigentlich den oberen Absatz des Lederfetischismus kopieren. Bevorzugt wird alles, was mit Gummi zu tun hat. Also auch hier Klamotten, Spielzeuge, Bettwäsche und vieles mehr aus Gummi. Bei uns werden regelmäßig Gleichgesinnte im Rahmen der Partnersuche gesucht.

Ballon-Fetischismus (auch Looner)

Eine etwas unbekanntere Variante. Die Fetischisten erregt es, Luftballons zu berühren, mit ihnen zu spielen oder sie platzen zu lassen. In der Partnersuche wird dann häufig jemand gesucht, der vor den Augen des Fetischisten mit Ballons spielt.

Weitere Fetische

Es gibt sehr viel weitere Fetische, deren Aufzählung und Erklärung sehr lange dauern würden. Rauchfetischisten, die durch einen qualmenden Partner erregt werden oder auch Objektfetischisten, die bei der Partnersuche aber nicht häufig anzutreffen sind, weil sie z.B. eine Modelleisenbahn lieben.

Vorsicht!

Die Vielfalt ist groß, die Gratwanderung aber auch. Wer sich nur noch mit einem Fetisch erregen lässt, benötigt ggf. professionelle Hilfe. Diese ist auch zwingend erforderlich, wenn das eigene Verlangen tatsächlich verboten ist. Pädophile, Nekrophilie oder auch Pyromanie sind keine Fetische, sondern Krankheiten, die unbedingt behandelt werden müssen. Bitte begebt euch bei derartigen Neigungen umgehend in Therapie. Hilfe findet ihr z.B. hier: https://www.kein-taeter-werden.de/

Wir wiederholen uns: Erlaubt ist, was euch Spaß macht! ABER es muss sich immer im Rahmen der Gesetze bewegen und immer einvernehmlich sein! Sprich bei der Partnersuche deine Wünsche an oder vermerke gewisse Dinge direkt in deinem Profil. Dadurch schränkt sich natürlich der Kreis der potenziellen Dates etwas ein, aber ihr bekommt eher, was ihr wollt.

Wie geht es nun mit den Fetischen weiter?

Damit Ihr euren Fetisch ausleben könnt, braucht ihr einen passenden Partner. Das Internet bietet hier zum Glück die passende Möglichkeit, da man bei den meisten Singlebörsen mittlerweile Einstellungs-Möglichkeiten, so genannte Filter hat, mit denen man gezielt nach Vorlieben suchen kann.

Eine Übersicht über Fetisch-Seiten und sonstige Specials haben wir hier für euch zusammengetragen.

Unsere TOP 5 MILFs, Fetisch & Specials

Fetische, Gesund, Verboten

© Vergleich Partnersuche