Sugardaddy finden – die besten Portale für Sugardaddy Dating 2022

Sugardaddy online finden. Das Thema Sugardaddy – Dating ist spätestens seit dem Bestseller „Fifty Shades of Grey“ in aller Munde und auch salonfähig geworden. Wir haben uns auf die Suche gemacht, um die besten Sugardaddy Dating Portale zu finden. Die besten möchten wir euch hier vorstellen. Wie immer als eine aktuelle TOP 5 der besten Sugardaddy Dating Portale.

TESTSIEGER 2022
Deutsche Sugardaddys

(925 Bewertungen)
  • Kostenlose Anmeldung zum Testen

  • Heiße Babes und solvente Daddys

  • Aufregende Live-Chats
  • Hohe Date-Quote
  • 100% anonym und sicher

  • Sugardaddy finden

Sugardaddy 365

(634 Bewertungen)
  • Kostenlose Anmeldung zum Testen.
  • Hoher Anteil von attraktiven Frauen (Babes)
  • Handgeprüfte Profile
  • 100% sicher und diskret
  • Keine Fakes
Dating Elite

(725 Bewertungen)
  • Sehr hohe Frauenquote
  • Chat-Funktion für sofortiges Online-Kennenlernen
  • Bietet nicht nur Sugardaddy-Dating

  • Handgeprüfte Profile
  • Keine Fakes
Casual Sugardaddy Dating

(849 Bewertungen)
  • Sehr schnelle Antworten auf Nachrichten
  • Dates bereits am gleichen Tag möglich
  • Anbieter bietet Date-Garantie
  • 100% anonym
Sugardaddy Dating auf Bumsseite.de

(285 Bewertungen)
  • Unverbindliche Chats
  • Wenig bis keine aufdringlichen Leute
  • Hohe Sympathien

Definitionen: Was sind Sugardaddy und Sugarbabe

Sugardaddy finden

Als Sugar-Daddy (Englisch: Sugar = Zucker, Süßigkeit und Daddy = Kosename für Vater) werden Männer bezeichnet, die sexuelle Beziehungen zu meist deutlich jüngeren Frauen (oder Männern) unterhalten, wofür Sie eine materialle Gegenleistung durch den Sugar-Daddy erhalten. Eine Frau, die auf diese Art einen Mann finanziell unterstützt wird hingegen Sugar-Mommy genannt.

Im Gegensatz zu einem Freier, der eine kurzzeitige, reine sexuelle Handlung gegen Bezahlung erkauft, ist bei Sugar-Daddys oder Sugar-Mommys eher die Idee des Gönners, Sponsors oder Förderers gegeben. Es soll nicht wirken wie bei einer Prostituierten, auch wenn die Grundidee die Gleiche ist.

Das Sugarbabe

Die Gegenspieler bzw. Partner werden dann als „Sugar baby“, „Sugarbabe“, „Kitten“, „Trophy Wife“ oder männlich – „Boy Toy“, „Babyboy“, „Toy Boy“  bezeichnet. (Englisch: toy = Spielzeug, Boy = Junge, Trophy = Trophäe, Wife = Ehefrau)

Damit die Beziehung aufrecht erhalten bleibt, erwartet in der Regel der jüngere der beiden Partner von dem Älteren eine materielle Gegenleistung. Das können Geld, Waren, Dienstleistungen, der Lebensunterhalt oder auch Karriereförderungen wie das Bezahlen eines privaten Studiums und vieles Andere sein. Meistens herrscht eine finanzielle Abhängigkeit des jüngeren Partners vom Sugardaddy. Und das ist auch so gewollt. Der ältere Partner bestimmt dabei die zwischenmenschlichen Regeln und die Beziehungsstruktur.

Gilt Sugardaddy-Dating als Prostitution?

Faktisch kann es sich beim Sugar-Daddy / Sugarbabe Verhältnis somit auch um eine Form der Prostitution handeln, auch wenn diese von den beiden Partnern nicht so bezeichnet wird.

In der englischen Sprachwelt werden auch in anderen Situationen des Alltags und der Gesellschaft die Begriffe Sugardaddy / Sugar-Daddy verwendet. Beispielsweise wenn Regierungen oder Organisationen bestimmten Interessensgruppen überduchtschnittlich hohe Fördergelder zukommen lassen. Es ist also immer auch eine Anspielung auf Leistung gegen Geld gegeben.

Sugarbabe

Ein Sugarbabe ist eine Person (meistens eine Frau, seltener aber auch ein Mann), die Bargeld, Geschenke oder andere finanzielle oder materielle Vorteile annimmt, im Austausch für Unternehmungen. Meistens beinhalten diese Unternehmungen Sex oder sexuelle Handlungen. Sugarbabes lassen sich also für gemeinsam verbrachte Zeit entlohnen. Rechtlich gesehen ist es eine Grauzone und meist nicht der Prostitution zuzuordnen, da es sich um eine Sugarbabe zu Sugardaddy BEZIEHUNG handelt.

Es sind zwischenmenschliche Beziehungen im Gegensatz zu entpersonalisiertem Sex bei der Prostitution. Weder der Sugardaddy kann sich sicher sein, dass er für seine Zuwendungen Sex erhält, noch kann das Sugarbabe erwarten, für die verbrachte Zeit Geld zu erhalten. Damit erfüllen diese Beziehungen nicht die Kriterien für eine Prostitution.

Oft überweisen die Sugardaddys den Sugarbabes monatlich einen fest definierten Betrag auf das Konto. Die darin enthaltenen Dienstleistungen variieren. Von Theaterbesuchen, über Restaurantbesuche (auch mit Kunden oder Freunden des Sugardaddys), gemeinsame Urlaube bis hin zu reinen Sex-Treffen. Es gibt aber auch Entlohnungs-Modelle, in denen das Sugarbabe nach tatsächlich erbrachten Leistungen bezahlt wird. Also nicht monatlich, sondern nur, wenn das Sugarbabe auch tatsächlich eine Leistung erbringt.

Aus Interviews mit diversen Sugarbabes ist bekannt, dass mehr Geld bezahlt wird, je mehr Gefühle der Mann entwickelt.

Sugardaddy finden

Du suchst einen Sugardaddy

Du bist auf der Suche nach einem Sugardaddy? Die folgenden Tipps können dir dabei helfen, einen passenden Sugardady zu finden.

Im Grunde geht es bei Sugardadys ja darum, dass Sie dir ein schönes Leben ermöglichen. Ob nun mit Sex als Bezahlung oder sonstigen Gefälligkeiten. Manchen Sugardaddys ist es ja schon genug, wenn Sie einfach in der Begleitung einer attraktiven Frau sind. Damit kannst du Sie glücklich machen und Sie werden dir diese Zweisamkeit in irgendeiner Art und Weise vergüten.

Meistens haben Sugardaddys Geld

Sugardaddys sind meist wohl situierte Männer, die einen gewissen Anspruch haben. Daher solltest du auf ein gepflegtes Äußeres achten. Das fängt schon beim Make-Up an. Hier solltest du erst einmal weniger machen als zu viel. Viele Männer in gehobenen Positionen erkennen sehr schnell, wenn ein Make-Up übertrieben wirkt. Sie vermuten dahinter Schwäche und eine schwache Person ist keine geeignete Begleitung für einen erfolgreichen Unternehmer.

So zumindest der Gedankengang einiger besonders erfolgreicher Sugar Daddys. Dann geht es weiter über den Körperduft, die Nägel hin zu dem Outfit. Beim Körperduft und Parfum ist auch hier weniger mehr. Anstatt dich mit dem Discounter-Fusel einzuparfümieren solltest du lieber auf einen bekannten Klassiker wie Chanel No. 5 oder ähnliches setzen. Etwas gehobenes ist dem deinem Objekt der Begierde eher sympathisch, wenn es darum geht einen Sugardaddy zu finden.

Natürlichkeit des Sugarbabes siegt

Beim Thema Nägel ist ebenfalls anzuraten, Sie so natürlich wie möglich zu belassen. Ggf. vorhandene Extensions oder Gel-Nägel solltest du – wenn möglich – entfernen. Wenn du etwas schwächere Nägel hast kannst du dir mit einem Nagelserum helfen. Es kräftigt die Nägel und du kannst dann auf die dicken Gel-Schichten verzichten. Der Sugardaddy wird es dir danken. Mit übertrieben langen oder dicken Fake-Nägeln machst du in keinem gehobenen Restaurant dieser Welt einen guten Eindruck.

Der Sugardaddy wird dies nicht gutheißen. Gleiches gilt für das Outfit. Hier hilft der Film Pretty Woman weiter. Die Protagonistin war eine Prostituierte und man hat es Ihr auch direkt angesehen. Nach einer ausgiebigen Shopping Tour sah die Gute aus wie eine Frau aus der Oberschicht. Versuche auch du dich elegant zu kleiden. Du musst nicht im Abendkleid zum ersten Date mit deinem Sugardaddy erscheinen. Aber du solltest eine gewisse Klasse an den Tag legen um den Sugardaddy von dir zu überzeugen. Versuch es mit dem Mode-Stil „Smart Casual“ oder „Business Casual“. Das ist elegant, chic aber nicht „drüber“.

Das Mädchen aus der Gosse

Es gibt ein schönes Sprichwort, an dem du dich orientieren kannst. „Man bekommt das Mädchen aus der Gosse, aber die Gosse nicht aus dem Mädchen.“ Solltest auch du nicht unbedingt die besten Start-Voraussetzungen im Leben gehabt haben, so achte einfach auf diese Tipps und man wird dir deine gewöhnliche Herkunft nicht mehr ansehen.

Doch bevor du all diese Ratschläge beherzigen kannst, musst du natürlich erst einmal einen passenden Sugardaddy finden für dein Vorhaben. Wir helfen dir in unserer Rubrik Vergleiche (auf dieser Seite bist du ja hier schon und kannst nun einen Sugardaddy finden) und haben eine Vorauswahl für dich getroffen von Portalen, wo du die meisten und besten Sugardaddys kennenlernen kannst.

Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei der Suche nach deinem passenden Sugardaddy. Und wenn es beim ersten Mal nicht gleich klappt, gib‘ nicht auf. Wir sind überzeugt: Es gibt den passenden Sugardaddy auch für dich!

Du suchst ein Sugarbabe

Was kannst du tun, um das passende Sugarbabe für dich zu finden? Kultiviert, elegant und sexy soll Sie sein. Und dann auch noch für Geld deine Begleitung sein? Es ist nicht immer ganz einfach, das passende Sugarbabe für einen zu finden. Wir müssen uns zunächst die Frage stellen: Was haben die Frauen / das Sugarbabe davon? Meistens ist die Antwort ganz einfach: Geld. In den seltensten Fällen begnügen Sie such auch mit deiner bloßen Aufmerksamkeit oder deinem Ansehen.

Sugardaddy: Geld regiert die Welt

Für Geld hingegen kannst du fast alles bekommen. Die meisten Sugarbabes haben das Geld nötig, weil Sie sich derzeit im Studium oder der Ausbildung befinden. Demnach sind Sie meistens jünger und auch der geistige Horizont ist noch nicht so weit ausgebildet wie bei einem älteren Menschen. Das Problem ist, wenn Sie aus besserem Elternhaus stammt und gewissen Grundregeln im gesellschaftlichen Leben beherrscht, dann hat Sie das Geld meistens nicht nötig. Es gibt aber auch hier Sonderfälle.

Frauen, die aus bestem Hause kommen, den Kontakt zu Ihren Eltern / Ihrer Verwandtschaft aber abgebrochen haben. Das sind die absoluten Traum-Sugarbabes. Denn diese Sugarbabes haben beste Manieren, blamieren dich auf keiner Party und auch erst recht bei keinem Restaurant-Besuch. Diese Sugarbabes sind rar gesät, aber du kannst Sie finden, indem du gleich bei den ersten Chat-Nachrichten auf ein paar Dinge achtest. Vielleicht hast du natürlich auch Gefallen an einfacher gestrickten Sugarbabes. Dann kannst du aber auch auf die folgenden Tipps achten, und zwar darauf, dass Sie die folgenden Fehler begeht:

Rechtschreibung und Grammatik

Wie ist Ihre Rechtschreibung? Wie ist die Grammatik. Vor Allem der falsche Gebrauch von Dativ (wem?) und Akkusativ (wen?) weisen auf eine schlechte Schulbildung deines Sugarbabes hin. Wenn Sie also „mit IhreN Sohn“ irgendwo hin gefahren ist, dann weißt du: Besser Finger weg und weiter suchen!

Kleidung des Sugarbabes

Wenn du ein geschultes Auge hast, kannst du auch anhand der Kleidung des Sugarbabes erkennen, was für einen Geschmack Sie hat. Dabei sind nicht nur Labels (können ja auch Fakes sein) gefragt. Sondern es geht vielmehr um den Kleidungs-Stil deines Sugarbabes. Jeansröcke mit schwarzen Leggins und viel zu enge T-Shirts (im schlimmsten Fall bauchfrei) weisen bereits auf eine gewisse Schlichtheit deiner zukünftigen Begleitung hin.

Das Sugarbabe treffen

Sobald Ihr dann aus dem Chat in ein reales Treffen umsteigt, werden noch weitere Faktoren hinzukommen, anhand derer du den Charakter deines Sugarbabes erkennen kannst. Wie ist Sie geschminkt? Wie duftet Sie? Bei zu viel Schminke, möchte Sie vielleicht unreine Haut oder Narben verdecken, die in einem Date in der Sauna zutage treten würden. Wenn dein Sugarbabe viel zu stark riecht, kann es sein, dass Sie Ihren Körpergeruch überdecken möchte, weil Sie vielleicht sehr stark schwitzt. Wenn Sie einen leichten, edlen Duft trägt, dann wird Sie dies auch bei gemeinsamen Abenden mit Geschäftspartnern oder Kunden tun und damit eher angenehm auffallen.

Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei der Suche nach deinem passenden Sugarbabe. Und wenn es beim ersten Mal nicht gleich klappt, gib‘ nicht auf. Wir sind überzeugt: Es gibt das passende Sugarbabe auch für dich!

Ratgeber Sugardaddy

In unserem Ratgeber haben wir einen Artikel zum Thema Sugardaddy-Dating geschrieben.

Seit wann ist Sugardaddy Dating so beliebt?

Der Gottvater aller Sugardaddys ist Christian Grey

Als im Jahr 2011 das Buch „Fifty Shades of Grey“ von der britischen Autorin E. L. James erschien, hat nicht nur die BDSM-Szene einen gewaltigen Schub erhalten. Sondern auch das Thema Sugardaddy Dating und Sugarbabe hat mit diesem Roman einen extremen Hype erfahren. Nach diesem Buch waren die Tabus gebrochen. Das Thema Sugardaddy Dating war fortan in aller Munde. Menschen, die sich zuvor noch nicht mit dem Thema auseinander gesetzt haben, sind durch dieses Buch auf eindrucksvolle Art und Weise herangeführt worden. Weltweit wurden von diesem Sugardaddy Roman mehr als 100 Millonen Exemplare verkauft. Der erste Teil gilt als das schnellste jemals verkaufte Taschenbuch aus UK. Noch vor den Taschenbuchausgaben von Harry Potter. (Quelle: Wikipedia).

Auch nach Band 3 ist die Begeisterung für Sugardaddys ungebrochen

Die erotische Roman-Trilogie feierte mit Band 3 – Befreite Lust – bereits ein Jahr später Ihren Abschluss. Die Begeisterung für das Thema Sugardaddy Dating ist danach allerdings nicht abgerissen. Ganz im Gegenteil. Es wurde immer salonfähiger und bei vielen Menschen weltweit sehr beliebt. So stellt es doch eine attraktive Art des Einkommens dar, die sehr leicht zu bedienen ist.

Jetzt ist es natürlich nicht so, dass jeder Sugardaddy auch eine hübsche Frau wie Anastasia Steele in greifbarer Nähe hat. Im Umkehrschluss sind auch nicht alle Sugardaddys die jung gebliebenen Christian Greys dieser Welt. Aber das ist ja auch gar nicht schlimm. So lange beide Parteien Spaß an dieser Art der Bezeihung haben, ist es doch wunderbar.

Ist Sugardaddy-Dating Prostitution?

Sugardaddy Dating ist eine umstrittene Sache. Die einen feiern es, die anderen halten es für eine moderne Form der Prostitution. Aber was ist es denn nun? Wir haben für uns selbst einmal abgewogen. Worum geht es bei dem Thema Sugardaddy Dating? Wer sind die Haupt-Akteure? Ist der Sugardaddy immer ein reicher, alter Mann und sein Gegenüber ein naives, geldgeiles Mädchen? Ist es alles so schwarz/weiß? Eines direkt vorweg: NEIN! Ist es nicht.

Der Reiz des Geldes ist beim Thema Sugardaddy Dating sicher auch ein Aspekt. Das ist aber auch ganz normal. So sehr wir uns auch in der Evolution weiterentwickelt haben, so hängen unsere Wurzeln halt noch in der Steinzeit. Das Männchen mit dem größten Ernährungs-Potenzial wurde von den Weibchen umgarnt. Warum sollte das heute komplett anders sein? Geld = Macht und Potenzial. Und Macht ist sexy. Daher funktionieren die alten Mechanismen der Steinzeit immer noch.

Reportage zum Thema Sugardaddy Dating

Die STRG_F – ein Zusammenschluss junger Reporter:innen – hat über Sugardaddy Dating ein eigenes Video erstellt, das wir euch an dieser Stelle nicht vorenthalten möchten. Es wurde gesprochen mit mehreren Sugardaddys und Sugarbabes. Es wird heiß diskutiert. Ihr könnt euch ja euer eigenes Bild machen:

Worum geht es in dieser Reportage über das Sugardaddy Dating?

Einer der größeren Anbieter wirbt vor Universitäten mit Plakaten und der Frage: „Romanzen? Leidenschaft? Spaß? 0 EUR für einen Studentenkredit?“. Damit werden gerade Frauen der vermeintlich richtigen Zielgruppe angesprochen. Jung, mittellos, zielstrebig, weltoffen. So könnte man viele Studentinnen beschreiben, die nicht aus dem wohlhabendsten Hause kommen und für Ihr Studium vielleicht den einen oder anderen Nebenjob machen müssen. Dieser Anbieter sieht das Modell Sugardaddy Dating also tatsächlich klassisch. Junge Frau, alter Mann.

Anti-Spam beim Sugardaddy Portal

In einem Ausschnitt sagt die Redakteurin, dass Sie von den Seiten gesperrt wurde, weil Sie die gleiche Nachricht an zu viele Frauen gesendet hat (4:30 min) Das spricht aus unserer Sicht FÜR die Sugardaddy-Dating-Seite, da niemand Spam möchte und damit die Mitglieder auch geschützt werden.

Auch vergebene Frauen machen Sugardaddy Dating

Viele der Frauen sagen ab und möchten sich nicht mit der Reporterin treffen, um über das Sugardaddy Dating zu berichten. Sie schreiben ihr aber ein paar Nachrichten.  Unter anderem diese hier: „Ich kann leider nicht telefonieren, weil ich mit meinem Freund zusammenwohne und der soll nicht wissen, dass ich so etwas nebenher mache“. Die Frau scheint es also selbst innerhalb einer Beziehung als legitimen Nebenjob anzusehen. Damit ist sie vermutlich nicht die Einzige, die so denkt.

Fabrikarbeiterin sucht jemanden, der Sie fördert

Eines der Sugarbabes erklärt sich dann aber doch auch noch bereit, vor der Kamera mit der Redakteurin zu sprechen. Sie ist 30 Jahre alt, arbeitet in einer Fabrik am Band. Sie sucht jemanden, der sie „fördert“. Sie möchte sich selbst weiterentwickeln. Es seien relativ viele ältere Männer, von denen man noch viel lernen könne. Sei es von der Lebenserfahrung oder aber auch von der Sexualität her. Sie ist also eher begeistert von den älteren Sugardaddys, die es im Leben schon zu viel gebracht haben. Sie meint auch, dass die Herren dadurch das Gefühl bekommen, noch attraktiv zu sein. Es geht nach Meinung dieses Sugarbabes also gar nicht nur um die reine Befriedigung, sondern auch um das Selbstwertgefühl der Sugardaddys.

Sexualtherapeutin hält Sugardaddy Dating für „sanfte Prostitution“

Ab Minute 8 wird mit einer Sexualtherapeutin gesprochen. Dieses Interview ist gar nicht so schlecht. Jeder bringe das in den Ring, was er eben habe. Das Sugarbabe liefere Schönheit, Anmut, Sexualität. Der Sugardaddy liefere das Ansehen, den Status und das Materielle. Er wird nicht für seinen Charakter gesehen, sondern für sein Geld. Daher handle es sich vordergründig um eine WIN-WIN Situation. Sie ist aber auch der Meinung, dass Sugardaddy Dating ein sanfter Einstieg in die Prostitution sei.

Ein Sugardaddy berichtet

Ab Minute 11 geht es dann darum, dass die Reporterin sich mit einem Sugardaddy in einem Hotel in Hamburg trifft. Ein 65-jähriger Mann, der von sich selbst sagt, dass er das Sugardaddy Dating nur in seiner Freizeit betreibe. Das Alter der Damen, mit denen er sich trifft, sei so um die 20 Jahre. Er könne mit einer gleichalterigen Frau nichts anfangen. Zwar könne er mit so einer Frau Essen gehen, ins Kino gehen, aber am nächsten Morgen nicht neben ihr aufwachen. Im Klartext sagt er, dass für ihn gleichaltrige Frauen nicht sexuell attraktiv sind. Manche Frauen würden im Chat gleich von Anfang an sexuelle Nähe ausschließen. Mit diesen Frauen treffe er sich erst gar nicht. Bei ihm gehört „Sex bei Mann und Frau einfach dazu“. Die monatlichen Kosten für ein Sugarbabe belaufen sich auf mindestens 1000 EUR / Monat. Er finanziert ihr meistens die Miete, das eine oder andere Geschenk und geht mit ihr 4-7-mal im Monat Essen. Vermutlich ist das dann auch die Anzahl der Nächte, die sie monatlich gemeinsam verbringen. Er sagt, das sei für ihn ganz klar Escort in einer Art Deckmantel. Die jungen Frauen würden sich allerdings nicht als Prostituierte sehen, sondern als „etwas Besseres“. Mit den Frauen, mit denen er sich trifft, gäbe es mehr den „Kuschelfaktor“.

Nur wenn der Mann unattraktiv ist, fühlt sich Sugardaddy Dating nach Job an

Es geht ab Minute 15 um ein weiteres Sugarbabe, das sich parallel mit drei Sugardaddys trifft. Einen für den Urlaub, einen fürs Taschengeld und einen dritten für teure Kleidung, Make-Up und Schmuck. So geht es halt auch. Sie hat sich aber natürlich auch mit 18 schon die Brüste und Lippen machen lassen. Mit 16 hat sie sich das erste Mal auf einer Sugardaddy Seite angemeldet. Sie sieht es als „schnell und leicht verdientes Geld“. Sie will dann aber auch Bargeld („Taschengeld“). Freunde und Familie wissen aber alle nichts davon. Es fühle sich selten nach Job an. Nur wenn Sie den Mann nicht attraktiv findet. Dann zwingt Sie sich dazu, weil Sie das finanzielle im Kopf habe. Sie bekommt 150 EUR / Treffen.  Sie fühlt sich nicht billig und auch nicht als Prostituierte.

Fazit zur Reportage:

„Reiche alte Männer, suchen schöne, junge Frauen. 80 Jahre alt, ‚Komm, lass uns spielen‘…“ So beginnt die Reportage, die wir an der ein oder anderen Stelle ein wenig überspitzt finden. Die Redakteurin hat sich – so unsere Meinung – ein wenig zu sehr in der Rolle als Frau und potenzielles Opfer der Sugardaddy Industrie in Ihre Reportage reingesteigert. Das ist an sich eine gute Eigenschaft eines Redakteurs/ einer Redakteurin, aber es sollte immer noch eine gewisse Distanz gewahrt werden. In diesem Fall hat sie leider ein wenig zu sehr Ihre persönliche Meinung durchblicken lassen.

Es ist jedem selbst überlassen, für was er die Online-Portale nutzt. Es gibt starke Frauen, die sich gleich mehrere Sugardaddys halten (Minute 15 ff.) Sie sind die dominante Person und haben das Ruder in der Hand. Sie können jederzeit auf einen der Sugardaddys verzichten, falls er sie nicht mehr mit ausreichend Respekt behandelt. Es gibt Frauen, die sagen, dass Sie Spaß an dieser Art des Geldverdienens haben und es gibt natürlich auch Sugarbabes, die sich in eine Art Abhängigkeitsspirale begeben.  Wir würden euch raten, macht das Sugardaddy Business nur, wenn ihr auch Lust darauf habt und nicht, weil ihr Schulden habt oder so.

Moral ist für jeden Menschen wohl ein wenig anders. Aber wir finden: Kein Lügen, kein Betrügen!! Wenn man Single ist und Geld braucht, Lust auf Sex hat, dann ist das eine absolut legitime Einkommensquelle.

© Vergleich Partnersuche